Ziel der Kampagne

Die Kampagne für Conrad Electronics war so konzipiert, dass der deutsche Elektro-Versandhändler Conrad Electronic SE als Verkäufer von Drohnen positioniert wird. In diesem Zug sollte auch die Eigenmarke Reely gestärkt werden.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Herausforderungen

  • Unterschiedliche Umsetzungsformate zwecks diverser Zielgruppen (Gamer, Väter, professionelle Drohnenpiloten)
  • Produktwerbung, die in den jeweiligen Zielgruppen informativ, unterhaltsam und in hoher Qualität produziert wird

Lösung

  • Auswahl von Influencern mit Accounts auf twitch und YouTube und Blogs, um die Funktionen der Produkte sowohl videografisch aufzuteigen als auch textlich ausführlich zu beschreiben zu können
  • Männliche Influencer mit einer Community aus den vorgegebenen Zielgruppen (Gamer, Väter, professionelle Drohnenpiloten)

Bei der Kampagne galt es, das Thema Drohne für die Zielgruppen der Gamer, Väter und professionellen Drohnenpiloten zu inszenieren. Bei der Auswahl der Influencer legten wir besonders Wert auf die Vielfalt der Social-Media-Kanäle, auf denen die ausgewählten Influencer hochwertigen Content verbreiten sollten.. Die Hauptkanäle waren Twitch, YouTube und die Blogs. Die erstellten Inhalte wurden auf Instagram, Facebook und Twitter verlängert.

Für diese Kampagne stellte Conrad Electronics SE den Influencern Drohnen verschiedener Marken sowie der Eigenmarke Reely zur Verfügung.Die Zielgruppe Gamer sollte durch veranstaltete Drohnen-Wettkämpfe unterhaltsam auf die Produkte von Conrad Electronics aufmerksam gemacht werden. Hierfür kooperierten wir mit den Gamern von Lusor Koeffizient und dem Spandauer Infero und nutzten die Kanäle twitch und YouTube. Die Väter-Blogger von DADDYlicious  hingegen verfassten einen ausführlichen Blogbeitrage, bei dem sie auf die Vorteile der Drohne während des Spielens mit ihren Kindern verfassten. Hierbei gingen sie auf ausgewählte Alleinstellungsmerkmale des Produktes ein. Die professionellen Drohnenpiloten von my-road.de testeten eine Drohne aus dem hochklassigen Preissegment, die über eine integrierte Wärmebildkamera verfügt und der Technik-Vlogger Techniklike drehte ein Unboxing-Video für YouTube.

Ergebnis

Die Kampagne fand im Zeitraum vom 03. bis 09. April 2017 statt. In den sieben Tagen konnten 1,4 Millionen Kontakte erreicht werden. Mit dem Video-Content wurde eine Watchtime von mehr als 93.900 Stunden erzielt. Insgesamt konnte mit dem hochwertigen Inhalt über 42.000 Interaktionen und 16.500 Klicks auf die Conrad-Landingpage generiert werden.

„Die besondere Stärke der Kampagne lag in der Vielfalt der Social-Media-Kanäle, auf denen hochwertiger Content für die Kampagne verbreitet wurde. Die gesteigerte Brand Awareness für Conrad kann für zukünftige Marketing-Maßnahmen von großem Nutzen sein.” – Björn Wenzel, Gründer und Geschäftsführer von Lucky Shareman

 

Zum Download unseres Case Conrad Drohne als PDF bitte hier klicken.