Der Dezember bietet sich hervorragend dafür an, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und Bilanz zu ziehen.

2017 war für uns das Jahr der Professionalisierung. Wir waren auf vielen Speakings vertreten und durften unsere Passion mit all seinen Entwicklungen in die Welt tragen. Themen, wie die Kennzeichnungspflicht, Messbarkeit oder die Veränderungen der Social Media Plattformen und des Nutzverhaltens in den unterschiedlichen Altersklassen haben die Professionalisierung im Influencer Marketing angetrieben. Influencer lassen sich zunehmend von Agenturen vertreten, die Verträge werden komplexer, „Lolli gegen Posting“ funktioniert schon lange nicht mehr. Influencer liefern eine Media- und Kreativleistung, die entsprechend honoriert werden soll.

Die hohe Nachfrage an Influencer Marketing hat dazu beigetragen, dass sich Lucky Shareman personell vergrößern konnte. Vor genau einem Jahr war man lediglich mit der Mannkraft von sechs Mitarbeitern für die Konzipierung, Organisation, Durchführung und das Reporten der Kampagnen ausgestattet. Immer mehr kleine, mittelständische und große Unternehmen interessierten sich für Influencer Marketing, so dass unsere eigene Nachfrage nach tatkräftiger Unterstützung wuchs. Insgesamt sind sieben neue Mitarbeiter in unser Team gekommen, darunter auch Trainees und Auszubildende. Da wir bei Lucky Shareman großen Wert auf Qualitätssicherung und Markenschutz legen, bleibt die individuelle Auswahl von passenden Meinungsmachern, die Erstellung von Briefings, Vertragsabsprachen und Verhandlungen auch bei stetig wachsendem Anfragevolumen Handarbeit. In diesem Zuge freuen wir uns sehr, dass wir von der W&V als einer der größen Player im Influencer Marketing betitelt wurden!

Ein prägendes Ereignis 2017 war die dmexco – Messe für digitales Marketing in Köln. Bereits im Vorjahr hatten wir das Vergnügen, als Aussteller im Start-Up-Village, ein Teil Europas größter Messe für die digitale Industrie sein zu dürfen. Innerhalb eines Jahres konnten wir uns am Markt für Influencer Marketing etablieren, sodass wir mit unserem größeren Team und noch mehr Expertise einen eigenen Stand in einer der Hallen besetzen durften. Mitgenommen haben wir, neben vielen Visitenkarten und gut gefüllten Goodie-Bags, auch den Standpunkt, dass Marken / Unternehmen das Gebiet von Testkampagnen und punktuellen Einzelaktionen verlassen wollen und Influencer Marketing langfristig in den Marketing-Mix integrieren werden soll. Daraufhin haben wir eine Checklist entwickelt, die aufzeigt, welche Schritte für die Jahresplanung von Influencer Kampagnen nötig sind.

Denn auch wir sind der Überzeugung, dass nach der Erreichung des hohen Professionalisierungsgrades in 2017, Influencer Marketing im nächsten Jahr in die Effektivitätsphase übergehen wird. Damit wird sich auch die Frage stellen, welche Ziele mit Influencer Marketing besser erreicht werden können als mit anderen Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen. Marken haben erkannt, dass Influencer Marketing für viel mehr, als nur der reinen Produkt-Promotion, geeignet ist. Mit unserem Kunden Bornsenf haben wir beispielsweise eine Kampagne durchgeführt, bei der Influencer ihre eigene Snackcreme entwickelt haben. Verfügbar sind die Produkte dann im Frühjahr 2018. Wir glauben, dass Influencer Unternehmen künftig auch in Sachen Produktentwicklung als Berater und Kreative zur Seite stehen werden.

Mit diesem Blogbeitrag verabschiedet sich ein Großteil unseres Teams in die Winterpause – für die Tage zwischen den Jahren haben wir wieder ein Brückentags-Team gefunden, welches die Stellung im Office halten wird. Wir möchten uns bei allen Kunden und Influencern bedanken, mit denen 2017 zu einem erfolgreichen Jahr werden konnte!

#LuckyChristmas