Seite 2011 erfasst der Social Media Atlas jährlich auf Grundlage einer repräsentativen Umfrage die Nutzung Sozialer Medien in Deutschland. Die Online-Panel-Befragung wird von der hamburger PR-Agentur Faktenkontor und dem Umfrageportal Toluna in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt und gibt Antwort auf die Fragen:

Wer nutzt Social Media für welchen Zweck?
Welche Informationen werden auf welchen Kanälen gesucht?
Wie vertrauenswürdig sind die einzelnen Kanäle?

Zudem gibt sie Aufschluss über bevorzugte Kommunikationskanäle mit Freunden und Dienstleistern, Einblicke in das Informations- und Kaufverhalten von Social Media Nutzern,  Auskunft über Unternehmenspräsentation auf Social Media und die Wahrnehmung aus Nutzersicht und die Jobsuche im Netz.

Verwendung

Für die aktuellste Umfrage aus dem 4. Quartal 2016 wurden 3.500 Onliner aus Deutschland befragt. Die Schleswig-Holsteiner und Thüringer nutzen Social Media am wenigsten. Hingegen Im Saarland, in Bremen und Hessen ist die Verwendung am höchsten, während Hamburger vor allem mobil auf den Social Media Kanälen unterwegs sind. Generell konsumieren 58 % deutschlandweit Social Media vor allem mit ihrem Smartphone. Dieser Trend ist vor allem bei den unter 40 jährigen deutlich zu erkennen.

In Deutschland nutzen 76 % der Internetuser Social Media. Ein Großteil der Nutzer befindet sich im Alter von 14 bis 29 Jahren. 83 % davon sind Abiturienten. Für die User spielt Social Media vor allem bei der Gewinnung von Informationen, Eindrücken, Erfahrungen und Meinungen eine große Rolle. ¼ der Internetnutzer hat noch keine Erfahrung mit Social Media gemacht und 19 % verweigern die Nutzung, da sie den persönlichen Kontakt bevorzugen, sie kein Interesse daran haben oder sich um ihre Daten sorgen.

Der beliebteste Social Media Kanal ist mit 69 % die Videoplattform YouTube. Es folgen Facebook mit 65 % und der Messanger-Dienstleister Whatsapp mit 60 %. Foren, Google +, Instagram, twitter und Blogs sind mit über 20 % Nutzervolumen ebenfalls gefragte Medien.

Kommunikation

Private Kommunikation mit Freunden, Familie oder Bekannten machen 92 % am Telefon oder bei einem persönlichen Treffen. Die Verwendung von Messenger-Diensten wie Whatsapp oder Threema findet bei der privaten Kommunikation mit 55 % generell eher weniger statt, außer bei den unter 30 jährigen, bei denen 9 von 10 Onlinern diese Art der Kommunikation gebrauchen.

Die Kommunikation mit Dienstleistern findet auf Social Media Plattformen mit 73 % selten statt. Hier wird vordergründig telefoniert, eine Mail geschrieben oder ein persönlicher Besuch abgestattet. Grade bei den über 40 jährigen greifen über 75 % zum Hörer, um mit den Dienstleister zu sprechen.

Nutzerverhalten

YouTube verzeichnet neben seinen 14 % aktiven Nutzern 55 % passive Nutzer, bei Facebook sind aktive und passive Nutzer mit 33 % und 32 % ausgeglichen. Prozentual verzeichnet Whatsapp mit 55 % die meisten aktiven und 5 % die wenigsten passiven Nutzer. Das Schlusslicht bildet Snapchat mit nur 9 % aktiven und 6 % passiven Nutzern. Pinterest geht als Gewinner aus der Umfrage: 2012 verzeichnete die Plattform erst 7 % aktive Nutzer, während die Verwendung bis 2016 um 11 % steigen konnte.

Jobsuche im Netz

Bei der Suche nach einem Job greifen 60 % der Befragten auf das Internet zurück. 72 % stöbern auf Onlinestellenbörsen und 63 % nutzen das Online-Portal der Bundesagentur für Arbeit. Obwohl die Jobsuche auf Social Media Plattformen eher weniger stattfindet, hat sich jeder sechste schon einmal gegen ein Unternehmen entschieden, da die Reputation auf den Plattformen nicht ihrer Vorstellung entsprach. Obwohl sich jeder vierte auf Facebook über Unternehmen informiert, ist diese Plattform kein wichtiger Entscheidungsträger. Die Hälfte der Befragten, die angaben, sich ebenfalls über Xing zu informieren, trifft eine konkrete Entscheidung nachdem Informationen über die Businessplattform gesammelt wurden. Grade Akademiker erkundigen sich im Netz über ein Unternehmen und fällen daraufhin eine Entscheidung.

Kaufentscheidung

Jeder vierte Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung ist auf eine private Empfehlung über die sozialen Medien zurückzuführen. Vor allem die 14 bis 29 jährigen vertrauen auf Tipps ihrer persönlichen Kontakte. Selbst Werbeanzeigen auf Social Media bringt jede fünfte Person zum Kauf. 1/5 der Befragten Personen gaben zudem an, eine Kaufentscheidung sei vom Einfluss eines Influencers abhängig gewesen. Dieses Verhalten ist mit 50 % bei den 14 bis 19 jährigen am meisten ausgeprägt.

Social Media Aktivitäten von Unternehmen

Zwar nahmen die Umfrageteilnehmer in den letzten sechs Monaten Onlineaktivitäten von Unternehmen wahr, jedoch waren diese weniger auf Social Media ersichtlich, obwohl jedes dritte Unternehmen angibt, diesen Sektor besetzt zu haben. Bei den Kanälen wird häufig auf Facebook, YouTube und Xing zurück gegriffen – Blogs und Foren werden weniger genutzt, sollten aber aus Sicht der Arbeitnehmer viel intensiver genutzt werden. Auf Social Media sind Finanzdienstleister, Telekommunikations- und IT-Unternehmen und Medienunternehmen am aktivsten, während Firmen im B2B Geschäft weitaus schlechter abschneiden.

 

Wieder einmal wird die Marketingbranche mit wichtigen Daten bereichert. Da wir uns mit dem Influencer Marketing in den sozialen Medien herumtreiben, sind derartige Umfragen, die vor allem Aufschluss über das Thema Social Media Nutzung und Beeinflussung zur Kaufentscheidung betreffen, interessant. Welche Zielgruppe ist aus welchem Grund auf einer Social Media Plattform anzutreffen? Warum gibt es immer noch Menschen, die sich zwar im Internet bewegen, jedoch nicht auf den Sozialen Medien tätig sind? Mit den Auswertungen lässt sich aus unserer Sicht viel anfangen. Wir können unsere Konzepte den Verwendungsabsichten der Nutzer anpassen, an bestimmte Branchen herantreten und mit unserer Art des Marketings für mehr Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit auf den Sozialen Medien sorgen, da auch diese Umfrage wieder einmal zeigt, dass Kaufentscheidungen aufgrund von persönlicher Empfehlung geschehen.

Möchten auch Sie Ihre Kunden durch eine authentische Referenz von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung begeistern? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.